In „Lacan ent­zif­fern“ zugäng­li­che Über­set­zun­gen von Lacan-Tex­ten

Voll­stän­di­ge Tex­te

Ham­let-Vor­le­sun­gen, Semi­nar 6 von 1959/60, Vier Sit­zun­gen
Über­setzt von Susan­ne Hom­mel, Franz Kal­ten­beck und Micha­el Turn­heim
Als PDF-Datei hier (bes­se­re Qua­li­tät, län­ge­re Lade­zeit) oder hier (schlech­te­re Qua­li­tät, kür­ze­re Lade­zeit)

Kant mit Sade (ers­te Fas­sung 1963, End­fas­sung 1966)
Überar­bei­tung der Über­set­zung von Wolf­gang Fiet­kau durch Mai Wege­ner, ver­öf­fent­licht am 27. Janu­ar 2014. Fiet­kau Über­set­zung, nach der in den Écrits ver­öf­fent­lich­ten Ver­si­on, erschien 1975 im Wal­ter-Ver­lag in den von Nor­bert Haas her­aus­ge­ge­be­nen Schrif­ten II. Eine neue Über­set­zung die­ses Auf­sat­zes durch Hans-Die­ter Gon­dek wur­de 2015 bei Turia und Kant ver­öf­fent­lich, in J. Lacan: Schrif­ten. Band II. Voll­stän­di­ger Text.

Die Las-meni­nas-Vor­le­sun­gen, Semi­nar 13 von 1965/66, „Das Objekt der Psy­cho­ana­ly­se“, vier Sit­zun­gen
Über­setzt von Rolf Nemitz mit Hil­fe von Ger­hard Herr­gott

Teil I:
Vor­be­mer­kung zur gesam­ten Über­set­zung

Ankün­di­gung (27. April 1966, Aus­zug)
Der Punkt des sehen­den Sub­jekts und der Punkt des bli­cken­den Sub­jekts (4. Mai 1966)

Lite­ra­tur­ver­zeich­nis

Teil II:
Das bli­cken­de Sub­jekt und das Fens­ter als Objekt a (11. Mai 1966)

Teil III:
Noch ein­mal, für Fou­cault (18. Mai 1966)

Teil IV:
Die Vor­stel­lungs­re­prä­sen­tanz (25. Mai 1966)
Ein Kreuz auf zwei Ebe­nen (Nach­trag vom 1. Juni 1966)
Das Geheim­nis der nar­ziss­ti­schen Fes­se­lung: der Blick (Nach­trag vom 15. Juni 1966)

Mehr­lust und Mehr­wert, Semi­nar 16 von 1968/69, „Von einem Ande­ren zum ande­ren“, Sit­zung vom 13. Novem­ber 1968
Über­setzt von Rolf Nemitz mit Unter­stüt­zung von Ger­hard Herr­gott, ver­öf­fent­licht am 31. Mai 2016. Ein­zi­ge deut­sche Über­set­zung. Nach Ver­si­on Sta­fer­la.

Semi­nar 18 von 1971, „Über einen Dis­kurs, der nicht vom Schein wäre“
Voll­stän­di­ge Über­set­zung. Über­setzt von Rolf Nemitz mit Unter­stüt­zung von Ger­hard Herr­gott, ver­öf­fen­licht zwi­schen dem 13. Mai 2016 und dem 10. März 2017. Ein­zi­ge deut­sche Über­set­zung. Nach den Ver­sio­nen Sta­fer­la und Espaces Lacan.

Die Drit­te (Vor­trag von 1974, ver­öf­fent­licht 1975)
Über­setzt von Rolf Nemitz mit Unter­stüt­zung von Ger­hard Herr­gott, ver­öf­fent­licht am 6. Okto­ber 2016. Nach der Tran­skrip­ti­on von Patrick Valas u.a. auf der Web­site valas.fr. Eine wei­te­re deut­sche Über­set­zung, von Nico­le Tau­bes, fin­det man auf der Web­site von Patrick Valas hier.

Joy­ce das Sym­ptom I (Vor­trag von 1975, ver­öf­fent­licht 1982)
Über­setzt von Rolf Nemitz mit Unter­stüt­zung von Ger­hard Herr­gott und ande­ren, ver­öf­fent­licht am 11. Sep­tem­ber 2013. Ein­zi­ge deut­sche Über­set­zung. Nach der Ver­si­on der Éco­le laca­ni­en­ne de psy­chana­ly­se.

Joy­ce das Sym­ptom II (geschrie­ben zwi­schen 1976 und 1979, ver­öf­fent­licht 1979)
Über­setzt von Rolf Nemitz mit Unter­stüt­zung von Ger­hard Herr­gott, Vin­cent Pla­ti­ni und Corin­na Sig­mund, ver­öf­fent­licht am 17. Novem­ber 2015. Ein­zi­ge deut­sche Über­set­zung. Nach der Ver­si­on in Lacan, Autres écrits.

 

Aus­zü­ge

Ide­al-Ich und Ichi­de­al, kur­zen Pas­sa­ge aus Semi­nar 8 von 1960/61, Die Über­tra­gung
Über­setzt von Rolf Nemitz mit Unter­stüt­zung von Ger­hard Herr­gott, ver­öf­fen­licht am 26. Jul­li 2011. Nach Ver­si­on Sté­c­ri­tu­re. Die Über­set­zung des gesam­ten Semi­nars durch Hans-Die­ter Gon­dek erschien 2008 im Pas­sa­gen-Ver­lag in Wien.

Über den Eigen­na­men (I), alle Pas­sa­gen zu die­sem The­ma in Semi­nar 9 von 1961/62, Die Iden­ti­fi­zie­rung
Über­setzt von Rolf Nemitz mit Unter­stüt­zung von Ger­hard Herr­gott, ver­öf­fent­licht am 21. Janu­ar 2015. Ein­zi­ge deut­sche Über­set­zung. Nach Ver­si­on Sta­fer­la.

Über den Eigen­na­men (II), alle Pas­sa­gen zu die­sem The­ma in Semi­nar 12 von 1964/65, Schlüs­sel­pro­ble­me für die Psy­cho­ana­ly­se
Über­setzt von Rolf Nemitz mit Unter­stüt­zung von Ger­hard Herr­gott, ver­öf­fent­licht am 2. Febru­ar 2015. Ein­zi­ge deut­sche Über­set­zung. Nach Ver­si­on Sta­fer­la.

Das opti­sche Modell, Pas­sa­ge aus dem Auf­satz Anmer­kung zum Bericht von Dani­el Lag­a­che „Psy­cho­ana­ly­se und Struk­tur der Per­sön­lich­keit“ (1961 geschrie­ben, 1963 ver­öf­fent­licht)
Über­setzt von Rolf Nemitz und Ger­hard Herr­gott, ver­öf­fent­licht am 23. Febru­ar 2012. Die Über­set­zung des gesam­ten Auf­sat­zes durch Hans-Die­ter Gon­dek erschien 2015 bei Turia und Kant in Wien in J. Lacan: Schrif­ten. Band II. Voll­stän­di­ger Text.

Über Ras­sis­mus. Über­set­zung einer Pas­sa­ge aus dem gespro­che­nen Text von Tele­vi­si­on (1973 auf­ge­nom­men, 1974 gesen­det)
Über­setzt von Rolf Nemitz, ver­öf­fent­licht am 11. Novem­ber 2016. Ein­zi­ge deut­sche Über­set­zung. Nach der Tran­skrip­ti­on auf der Sei­te staferla.free.fr.