Lacan entz­if­fern“ ist eine Web­site mit und über Jacques Lacan.

Man find­et hier zwei Arten von Artikeln:
– den Blog von Rolf Nemitz,
– die LACANIANA mit Beiträ­gen ander­er Autoren.

Bei­de Arten von Artikeln sind nach Datum geord­net, insofern ist die gesamte Web­site ein Blog.

Betreiber, Haup­tau­tor, Haup­tüber­set­zer, Her­aus­ge­ber, Redak­teur und Web­de­sign­er von „Lacan entz­if­fern“ ist Rolf Nemitz.

 

Der Blog von Rolf Nemitz

The­men des Blogs

Lacans Begriffe, Schema­ta und Apho­ris­men in ihrem the­o­retis­chen Zusam­men­hang mit plas­tis­chen Beispie­len.

Schema der Artikel

– Auf der Überblicks­seite find­et man den Titel mit Veröf­fentlichungs­da­tum und Autor, dazu ein Kurz­text mit Bild.
– Über den Artikel ste­hen zwei Über­schriften, dazu wieder die Zeile mit Infor­ma­tio­nen über Datum und Ver­fass­er.
– Jed­er Artikel begin­nt mit einem großen Bild, unter dem Bild find­et man Infor­ma­tio­nen zum Bild.
– Nach den ein­lei­t­en­den Sätzen erscheint eine Inhalt­süber­sicht in Form von anklick­baren Zwis­chenüber­schriften im Stil von Wikipedia.
– Im Text gibt es viele interne und externe Links.
– Interne Links zu Lacans Sem­i­naren und Auf­sätzen beziehen sich auf die entsprechen­den Seit­en in „Lacan entz­if­fern“.
– Bei sämtlichen Freud-Bezü­gen gibt es eien Link zum Orig­inal­text.
– Die Zitate sind einge­drückt.
– Wo immer es passt, gibt es Abbil­dun­gen im Text, vor allem mit Lacans Dia­gram­men. Die Bildquellen sind ver­linkt.
– Die Artikel sind „ver­schlag­wortet“, die Kat­e­gorien erscheinen am Rand und kön­nen von hier aus aufgerufen wer­den.
– Manch­mal fol­gt nach einem Artikel eine Erläuterung des Bilds zu Beginn des Artikels. – Falls es Kom­mentare zu einem Beitrag gibt, find­et man am Ende eines Artikels häu­fig eine Zwis­chenüber­schrift „Kom­mentare“ mit einem Link zu den Kom­mentaren.
– Bei Beiträ­gen ander­er Autoren (LACANIANA) fol­gt eine Infor­ma­tion über den Autor mit Bild und Kon­tak­t­dat­en.
– Anschließend find­et man eine Rubrik „Ver­wandte Beiträge“ mit inter­nen Links zu ähn­lichen Posts auf dieser Web­site.
– Es fol­gen die Anmerkun­gen mit seit­en­ge­nauen Quel­lenangaben.
– Nach den Anmerkun­gen find­et man Ikone zum Weit­er­ver­bre­it­en des Artikels: per E-Mail, zum Aus­druck­en als PDF sowie zum Ver­linken in Face­book, Twit­ter und google+.
– Den Schluss bilden die Kom­mentare, so es welche gibt, und ein For­mu­lar für Kom­mentare.

Seit wann?

Der erste Artikel wurde am 24. Dezem­ber 2010 veröf­fentlicht, „Das Auge von Elle Dri­ver“. Er erläutert den Begriff „Blick als Objekt a“ anhand ein­er Szene und eines Stand­bilds aus dem Film Kill Bill 2.

Über­ar­beitung der Artikel

Wenn Rolf Nemitz einen Artikel ins Netz gestellt hat, feilt er meist noch etwa eine Woche lang daran herum. Manch­mal kom­men ihm die besten Ein­fälle bei dieser Polier­erei.

Wenn er ältere Blog­a­r­tikel liest, kor­rigiert er häu­fig den Stil und natür­lich die Rechtschrei­bung.

Wenn ihm klar wird, dass er in einem Artikel Lacan falsch dargestellt hat oder etwas Wichtiges überse­hen hat, kor­rigiert er das, meist ohne dies anzumerken, manch­mal auch in Form eines Nach­trags mit Datum. Am häu­fig­sten hat er den Artikel über den Phal­lus über­ar­beit­et.

LACANIANA

Lacan entz­if­fern“ veröf­fentlicht nicht nur den Blog von Rolf Nemitz, son­dern auch Texte von anderen Autorin­nen und Autoren. Sie erscheinen unter der Rubrik „LACANIANA“. Diese Abteilung wurde am 15. Dezem­ber 2014 eröffnet.

Die LACANIANA ermöglichen es anderen Autoren, schnell und ohne Umstände Beiträge mit oder über Lacan im Inter­net zu veröf­fentlichen.

Typ­is­che Texte sind:
– Vorträge
– Artikel
– Über­set­zun­gen
– Diskus­sion­spa­piere

Die Artikel wer­den nach dem Veröf­fentlichungs­da­tum sortiert; es gibt keinen peri­odis­chen Veröf­fentlichungsrhyth­mus. Insofern han­delt es sich bei den LACANIANA um einen Blog, nicht um eine Zeitschrift.

Die LACANIANA ste­hen allen offen, die mit oder über Lacan schreiben. Her­aus­ge­ber und Redak­teur ist Rolf Nemitz.

Zahlen zu Artikeln, Verlinkung und Seitenaufrufen

find­et man in diesem Beitrag.

Zum Horusauge im Titel der Website

Eine Erläuterung dieser Hiero­glyphe find­et man hier.

Technik dieser Website

CMS-Soft­ware: Word­Press
Theme (grafis­che Benutze­r­ober­fläche): Weaver II Pro
Web­dat­en-Analyse: Piwik (anonymisiert und abwählbar, vgl. die Daten­schutzerk­lärung)
Web­host­ing: Strat0 AG


Kommentare

Über diese Website — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.