Lacan ent­zif­fern” ist eine Web­site mit und über Jac­ques Lacan.

Man fin­det hier zwei Arten von Arti­keln:
– den Blog von Rolf Nemitz,
– die LACANIANA mit Bei­trä­gen ande­rer Autoren.

Bei­de Arten von Arti­keln sind nach Datum geord­net, inso­fern ist die gesam­te Web­site ein Blog.

Betrei­ber, Haupt­au­tor, Haupt­über­set­zer, Her­aus­ge­ber, Redak­teur und Web­de­si­gner von „Lacan ent­zif­fern” ist Rolf Nemitz.

 

Der Blog von Rolf Nemitz

The­men des Blogs

Lacans Begrif­fe, Sche­ma­ta und Apho­ris­men in ihrem theo­re­ti­schen Zusam­men­hang mit plas­ti­schen Bei­spie­len.

Sche­ma der Arti­kel

– Auf der Über­blicks­sei­te fin­det man den Titel mit Ver­öf­fent­li­chungs­da­tum und Autor, dazu ein Kurz­text mit Bild.
– Über den Arti­kel ste­hen zwei Über­schrif­ten, dazu wie­der die Zei­le mit Infor­ma­tio­nen über Datum und Ver­fas­ser.
– Jeder Arti­kel beginnt mit einem gro­ßen Bild, unter dem Bild fin­det man Infor­ma­tio­nen zum Bild.
– Nach den ein­lei­ten­den Sät­zen erscheint eine Inhalts­über­sicht in Form von anklick­ba­ren Zwi­schen­über­schrif­ten im Stil von Wiki­pe­dia.
– Im Text gibt es vie­le inter­ne und exter­ne Links.
– Inter­ne Links zu Lacans Semi­na­ren und Auf­sät­zen bezie­hen sich auf die ent­spre­chen­den Sei­ten in „Lacan ent­zif­fern”.
– Bei sämt­li­chen Freud-Bezü­gen gibt es eien Link zum Ori­gi­nal­text.
– Die Zita­te sind ein­ge­drückt.
– Wo immer es passt, gibt es Abbil­dun­gen im Text, vor allem mit Lacans Dia­gram­men. Die Bild­quel­len sind ver­linkt.
– Die Arti­kel sind „ver­schlag­wor­tet”, die Kate­go­ri­en erschei­nen am Rand und kön­nen von hier aus auf­ge­ru­fen wer­den.
– Manch­mal folgt nach einem Arti­kel eine Erläu­te­rung des Bilds zu Beginn des Arti­kels. – Falls es Kom­men­ta­re zu einem Bei­trag gibt, fin­det man am Ende eines Arti­kels häu­fig eine Zwi­schen­über­schrift „Kom­men­ta­re” mit einem Link zu den Kom­men­ta­ren.
– Bei Bei­trä­gen ande­rer Autoren (LACANIANA) folgt eine Infor­ma­ti­on über den Autor mit Bild und Kon­takt­da­ten.
– Anschlie­ßend fin­det man eine Rubrik „Ver­wand­te Bei­trä­ge“ mit inter­nen Links zu ähn­li­chen Posts auf die­ser Web­site.
– Es fol­gen die Anmer­kun­gen mit sei­ten­ge­nau­en Quel­len­an­ga­ben.
– Nach den Anmer­kun­gen fin­det man Iko­ne zum Wei­ter­ver­brei­ten des Arti­kels: per E-Mail, zum Aus­dru­cken als PDF sowie zum Ver­lin­ken in Face­book, Twit­ter und goog­le+.
– Den Schluss bil­den die Kom­men­ta­re, so es wel­che gibt, und ein For­mu­lar für Kom­men­ta­re.

Seit wann?

Der ers­te Arti­kel wur­de am 24. Dezem­ber 2010 ver­öf­fent­licht, „Das Auge von Elle Dri­ver”. Er erläu­tert den Begriff „Blick als Objekt a” anhand einer Sze­ne und eines Stand­bilds aus dem Film Kill Bill 2.

Über­ar­bei­tung der Arti­kel

Wenn Rolf Nemitz einen Arti­kel ins Netz gestellt hat, feilt er meist noch etwa eine Woche lang dar­an her­um. Manch­mal kom­men ihm die bes­ten Ein­fäl­le bei die­ser Polie­re­rei.

Wenn er älte­re Blog­ar­ti­kel liest, kor­ri­giert er häu­fig den Stil und natür­lich die Recht­schrei­bung.

Wenn ihm klar wird, dass er in einem Arti­kel Lacan falsch dar­ge­stellt hat oder etwas Wich­ti­ges über­se­hen hat, kor­ri­giert er das, meist ohne dies anzu­mer­ken, manch­mal auch in Form eines Nach­trags mit Datum. Am häu­figs­ten hat er den Arti­kel über den Phal­lus über­ar­bei­tet.

LACANIANA

Lacan ent­zif­fern” ver­öf­fent­licht nicht nur den Blog von Rolf Nemitz, son­dern auch Tex­te von ande­ren Autorin­nen und Autoren. Sie erschei­nen unter der Rubrik „LACANIANA”. Die­se Abtei­lung wur­de am 15. Dezem­ber 2014 eröff­net.

Die LACANIANA ermög­li­chen es ande­ren Autoren, schnell und ohne Umstän­de Bei­trä­ge mit oder über Lacan im Inter­net zu ver­öf­fent­li­chen.

Typi­sche Tex­te sind:
– Vor­trä­ge
– Arti­kel
– Über­set­zun­gen
– Dis­kus­si­ons­pa­pie­re

Die Arti­kel wer­den nach dem Ver­öf­fent­li­chungs­da­tum sor­tiert; es gibt kei­nen peri­odi­schen Ver­öf­fent­li­chungs­rhyth­mus. Inso­fern han­delt es sich bei den LACANIANA um einen Blog, nicht um eine Zeit­schrift.

Die LACANIANA ste­hen allen offen, die mit oder über Lacan schrei­ben. Her­aus­ge­ber und Redak­teur ist Rolf Nemitz.

Zahlen zu Artikeln, Verlinkung und Seitenaufrufen

fin­det man in die­sem Bei­trag.

Zum Horusauge im Titel der Website

Eine Erläu­te­rung die­ser Hie­ro­gly­phe fin­det man hier.

Technik dieser Website

CMS-Soft­ware: Word­Press
The­me (gra­fi­sche Benut­zer­ober­flä­che): Wea­ver II Pro
Web­da­ten-Ana­ly­se: Piwik (anony­mi­siert und abwähl­bar, vgl. die Daten­schutz­er­klä­rung)
Web­hos­ting: Strat0 AG


Kommentare

Über diese Website — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.