Lacan über Mehrlust und Mehrwert (Übersetzung von Seminar 16, Sitzung vom 13. November 1968, mit Paraphrase)

In Seminar 16, Von einem Anderen zum anderen (1968/69) führt Lacan den Begriff der Mehrlust ein, plus-de-jouir, in Analogie zu Marx’ Begriff des Mehrwerts (plue-value).
Übersetzung des Kapitels, in dem der Begriff zum ersten Mal verwendet wird.

mehr ...

Die Diskurselemente S1, S2, a, $: am Beispiel von Freuds Vergessen des Namens „Signorelli“

Lacans Schema der vier Diskurse im Seminar Die Kehrseite der Psychoanalyse beruht auf vier Elementen: S1, S2, a und $.
Erläuterung am Beispiel von Lacans theoretischer Rekonstruktion von Freuds Vergessen eines Eigennamens: „Signorelli“.

mehr ...

Wissen, S2: das Unbewusste

In Seminar 12, Schlüsselprobleme für die Psychoanalyse, führt Lacan für das Unbewusste den Begriff des Wissens ein, ab Seminar 16, Von einem Anderen zum anderen symbolisiert er das Wissen durch S2, das Signifikantenpaar.
Hier Lacans Erläuterungen zum Begriff des Wissens, die er in den Seminaren 21 und 22 gibt, Les non-dupes errent und RSI.

mehr ...