Kommentare

Hinweis auf meinen Artikel über Gérard Haddad, Das Buch essen, im neuen Heft der Zeitschrift Y — 2 Kommentare

  1. Wenn ich auch we­nig von La­can ver­ste­he und mich da müh­sam ein­ar­bei­te, wie in ein ma­the­ma­ti­sches Sys­tem, so bin ich fas­zi­niert von der The­ma­tik und freue mich, dass es Ih­ren blog hier gibt und ich ihn ge­fun­den habe.
    Bei Her­mann Schmitz, dem Phä­no­me­no­lo­gen, gibt es den Be­griff der Ein­lei­bung als nor­ma­le Wahr­neh­mung. Und im Bud­dhis­mus fin­det sich der Satz „Alle We­sen be­stehen durch Nah­rung“ – und na­tür­lich er­nährt sich da auch das Be­wusst­sein mit­tels Ge­dan­ken aus Kon­ser­ven (Bü­cher).
    Dan­ke für den Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.