Der Andere

USG antwortet nicht

F.P.1 antwortet nicht - zu: Mangel im AnderenPost­stem­pel-Wer­bung für den Film „F.P.1 ant­wor­tet nicht“ (1932, Re­gie: Karl Hartl)
Nach dem gleich­na­mi­gen Ro­man von Kurt Si­od­mak

Te­ta­lab, ein Ha­cker­space aus Tou­lou­se, hat die von Man­nings und Assan­ge ver­öf­fent­lich­ten Ge­heim­de­pe­schen der US-Bot­schaf­ten mit ei­nem Hai­ku­fin­der durch­siebt und ist in 1830 ca­bles 65 mal fün­dig ge­wor­den. De­pe­sche 04SANAA2346.txt lau­tet so:

We have made re­quest
af­ter re­quest,“ he said, „Why
doesn’t the U.S. re­spond?“ .

Ob­wohl Ken­ner es nicht gern se­hen, wenn sol­che Mi­nia­tu­ren mit Ti­teln auf­ge­bläht wer­den, plä­die­re ich in die­sem Fall für eine Aus­nah­me: „Lo­cus of speech“.

Auf den Ti­tel F.P.1 ant­wor­tet nicht be­zieht sich La­can in Se­mi­nar 5 von 1957/58, Die Bil­dun­gen des Un­be­wuss­ten:

So­fern der An­de­re nicht mehr ant­wor­tet, wird das Sub­jekt an sei­nen ei­ge­nen An­spruch zu­rück­ver­wie­sen, wird es in ein be­stim­tes Ver­hält­nis zu sei­nem An­spruch ver­setzt, das hier durch das Sym­bol der klei­nen Rau­te be­zeich­net wird, die ich Ih­nen das letz­te Mal er­klärt habe. Hier, groß A ant­wor­tet nicht mehr, mit an­de­ren In­itia­len ein sehr be­rühm­ter Satz. Auf der Ebe­ne des Sub­jekts ist das, was da­nach strebt, sich am Ho­ri­zont zu pro­du­zie­ren, die Rück­ver­wei­sung des Sub­jekts an die Kon­fron­ta­ti­on mit sei­nem ei­ge­nen An­spruch un­ter den For­men von Si­gni­fi­kan­ten, die, wenn man das sa­gen kann, um­fas­send sind im Ver­hält­nis zum Sub­jekt und von de­nen das Sub­jekt selbst zum Zei­chen wird. Den Ho­ri­zont die­ser Nicht-Ant­wort des An­de­ren se­hen wir sich in der Ana­ly­se ab­zeich­nen, in­so­fern zu Be­ginn der Ana­ly­ti­ker zu­nächst nichts an­ders sein wird als der Ort des Spre­chens, als ein Ohr, das hört und das nicht ant­wor­tet.“1

Wenn die US-Re­gie­rung dem Bot­schaf­ter nicht ant­wor­tet, ver­wan­delt sie sich für ihn in den An­de­ren als Ort des Spre­chens.

Verwandte Artikel

Anmerkung

  1. Se­mi­nar 5, Ver­si­on Miller/Gondek, S. 561 f.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.