Titel des Semi­nars
Les fon­de­m­ents de la psy­chana­ly­se
1

Titel des Buchs
Les quat­re con­cepts fon­da­men­taux de la psy­chana­ly­se

Titel der deut­schen Über­set­zung
Die vier Grund­be­grif­fe der Psy­cho­ana­ly­se

Semi­nar 11 von 1964, im zwei­ten Anlauf mit neu­em Lehr­auf­trag, neu­em Ort und neu­em The­ma bis zu Ende durch­ge­führt

20 Sit­zun­gen vom 15. Janu­ar bis zum 24. Juni 1964
Lehr­auf­trag von der sechs­ten Sek­ti­on der Éco­le pra­tique des hau­tes étu­des
Ort: Éco­le nor­ma­le supé­ri­eu­re de Paris

Tonaufnahme

Von die­sem Semi­nar fin­det man im Inter­net kei­ne Ton­auf­nah­me.

Wort-für-Wort-Transkriptionen

Ver­si­on J.L.
Die von La­can in Auf­trag ge­ge­be­nen Ste­no­ty­pie (mit­hil­fe einer Ste­no­gra­phier­ma­schi­ne erstell­te Ste­no­gra­phie, die dann mit einer gewöhn­li­chen Schreib­ma­schi­ne abge­schrie­ben wur­de).
Als PDF auf der Inter­net­sei­te der Éco­le La­ca­ni­enne de Psy­chana­ly­se (ELP) hier.

Ver­si­on Ali/Afi
Tran­skrip­ti­on her­aus­ge­ge­ben von der Asso­cia­ti­on freu­dien­ne inter­na­tio­na­le, 2001 umbe­nannt in Asso­cia­ti­on laca­ni­en­ne inter­na­tio­na­le.
PDF auf der Inter­net­sei­te der ELP, hier, S. 1–326 der PDF.

Ver­si­on Sta­fer­la
Tran­skrip­ti­on vor allem auf der Grund­la­ge von Ver­si­on J.L.
Als PDF und als Word-Datei auf der Inter­net­sei­te Sta­fer­la, hier.

Wei­te­re Tran­skrip­tio­nen fin­det man auf der Inter­net­sei­te Gao­goa, hier.

Von J.-A. Miller überarbeitete Transkription

Ver­si­on Mil­ler
Jac­ques Lacan: Le sémin­aire, liv­re XI. Les quat­re con­cepts fon­da­men­taux de la psy­chana­ly­se. 1964. Text­her­stel­lung durch Jac­ques-Alain Mil­ler. Seuil, Paris 1973, 253 S.– Taschen­buch­aus­ga­be mit ande­rer Sei­ten­auf­tei­lung bei Seuil, Paris 1990, 312 S. (Collec­tion „Points”); sei­ten­glei­cher Nach­druck der Taschen­buch­aus­ga­be mit ande­rer Titel­sei­te bei Seuil, Paris 2014.

Deutsche Übersetzung

Ver­si­on Miller/Haas
Jac­ques Lacan: Das Semi­nar, Buch XI (1964). Die vier Grund­be­grif­fe der Psy­cho­ana­ly­se. Über­setzt von Nor­bert Haas nach dem von Jac­ques-Alain Mil­ler her­ge­stell­ten Text. 1. Auf­la­ge. Wal­ter, Olten u.a. 1978, 2. Auf­la­ge im sel­ben Ver­lag 1980.– Ab der 3. unver­än­der­ten Auf­la­ge von 1987 bei Qua­dri­ga, Wein­heim u.a., 4. Auf­la­ge im sel­ben Ver­lag 1996.– Unver­än­der­ter und sei­ten­glei­cher Nach­druck bei Turia und Kant, Wien 2015.

Anmerkungen

  1. Vgl. Semi­nar 12, Ver­si­on Rous­san, S. 7.