Kampf um „Anerkennung“

Die intersubjektive Beziehung ist bestimmt durch die Dialektik der wechselseitigen Anerkennung – diese These übernimmt Lacan von Hegl. „Anerkennung“ heißt im Französischen reconnaissance. Das führt zu Übersetzungsproblemen, denn reconnaissance heißt leider auch „Erkenntnis“ und für Lacan ist Anerkennung das Gegenteil von Erkenntnis. Hier einige Änderungsvorschläge zur Übersetzung in frühen Aufsätzen und Seminaren.

mehr ...

Polsterstich, auch Stepppunkt genannt

Lacan beschreibt die Verknüpfung zwischen Signifikant und Signifikat als point de capiton. Das wird meist mit „Stepppunkt“ übersetzt. Zu Unrecht. Ein point ist nicht immer ein Punkt, ein point kann auch ein Stich sein. Der point de matelassier ist der Matratzenmacher-Stich.

mehr ...