Das Genießen des ausgestrichenen Anderen (JȺ im borromäischen Knoten)

Im Diagramm des borromäischen Knotens aus drei Ringen trägt einer der Überschneidungsbereiche die Bezeichnung „Genießen des durchgestrichenen Anderen“ – JȺ. Wie ist der Genitiv zu deuten: subjektiv oder objektiv? Um welchen Anderen geht es? Inwiefern ist er durchgestrichen?

mehr ...