Das Verschwinden des Subjekts: Fading, Aphanisis, Urverdrängung

Zwei­te Fas­sung
Das Sub­jekt ist für La­can ein Sub­jekt im Ver­schwin­den. Statt vom Ver­schwin­den spricht er auch vom Fa­ding des Sub­jekts oder von sei­ner Apha­ni­sis.
Das Kon­zept des ver­schwin­den­den Sub­jekts wird von ihm in Se­mi­n­ar 6 von 195859 ein­ge­führt, Le dé­sir et son in­ter­pré­ta­ti­on. In die­sem Ar­ti­kel über­set­ze und kom­men­tie­re ich die wich­tigs­ten Pas­sa­gen.

mehr …

Lacans Formel für den Trieb im Unbewussten: $◊D

L'hommeAus­führ­li­che Er­läu­te­rung der For­mel ($ ◊ D) im Gra­phen des Be­geh­rens.
An­hand der Se­mi­na­re 5, Die Bil­dun­gen des Un­be­wuss­ten, bis 11, Die vier Grund­be­grif­fe, so­wie der Auf­sät­ze Die Aus­rich­tung der Kur und Sub­ver­si­on des Sub­jekts.

mehr …