Print Friendly, PDF & Email
Rolf Nemitz:
Lacans Las Meninas
Online-Seminar
.
14tägig, mitt­wochs 20–22 Uhr
Etwa 45 Minu­ten Vor­trag, dann Diskussion
Ers­tes Tref­fen: 28. Okto­ber 2021
Tech­nik: Grup­pen-Video­kon­fe­renz (Zoom)
Teil­nah­me­be­din­gung: Ein­schal­ten der eige­nen Video­ka­me­ra wäh­rend der Tref­fen, Ein­wil­li­gung in Auf­zeich­nung und Ver­öf­fent­li­chung.

.
Ver­an­stal­ter: Chi­mæ­ren-Ver­lag
Anmel­dung: contact@​chimaeren-​verlag.​de

Die Ver­an­stal­tung wird als Video auf­ge­zeich­net, ein­schließ­lich der Dis­kus­si­ons­bei­trä­ge der Teil­neh­mer. Eine geschnit­te­ne Fas­sung der Vide­os wird etwa eine Woche nach den Tref­fen auf Vimeo ver­öf­fent­licht, hier, und auf Lacan ent­zif­fern ein­ge­bet­tet, hier..

Zum Inhalt
1966 spricht Lacan in sei­nem Semi­nar Das Objekt der Psy­cho­ana­ly­se vier Sit­zun­gen lang über eines der berühm­tes­ten Gemäl­de der Kunst­ge­schich­te, über Las meni­nas (Die Hof­fräu­lein) von Die­go Veláz­quez. Es ist die aus­führ­lichs­te Ana­ly­se eines ein­zel­nen Bil­des, die es von ihm gibt. Die­ses Semi­nar soll einen Zugang zu Lacans schwie­ri­ger Bild­ana­ly­se bahnen.
.
Eine Über­set­zung von Lacans Las-Meni­nas-Vor­le­sun­gen fin­det man auf die­ser Web­site hier.