Schriften und Écrits

Écrits

Den Titel Écrits tragen fünf unterschiedliche Ausgaben von Lacans Hauptwerk..

Dies ist die Erstausgabe:

Écrits. 1. Aufl. Éditions du Seuil, Paris 1966, 911 S.

*

Im selben Jahr erschien eine zweite, erweiterte Auflage. Hinzugefügt wurde u.a. Lacans Aufsatz La Métaphore du Sujet.  Dies ist die üblicherweise zitierte Ausgabe:

  • Écrits. Éditions du Seuil, Paris 1966, 924 S.

Wenn in diesem Blog auf die Écrits verwiesen wird, ist diese Ausgabe gemeint.

*.

1970/71 erschien im selben Verlag in der Reihe Points eine zweibändige Auswahlausgabe im Taschenbuchformat; sie umfasst knapp die Hälfte der Texte, die Lacan für die Écrits von 1966 zusammengestellte hatte:

  • Écrits I. Mit einem neuen Vorwort des Autors zur Taschenbuchausgabe. Éditions du Seuil, Paris 1970
    Écrits II.
    Éditions du Seuil, Paris 1971

*.

1999 wurde in derselben Reihe unter demselben Haupttitel eine neue Taschenbuchausgabe publiziert, diesmal mit dem vollständigen Text der Écrits von 1966, worauf der Untertitel verweist:

  • Écrits I. Nouvelle édition. Texte intégral. Éditions du Seuil, Paris 1999. Eine Neuauflage dieser Ausgabe mit anderem Umschlagbild erschien 2014.
    Écrits II.
    Nouvelle édition. Texte intégral. Éditions du Seuil, Paris 1999. Neuauflage dieser Ausgabe mit anderem Umschlagbild 2014.

Diese Ausgabe enthält vollständig die Écrits von 1966, in derselben Reihenfolge, mit anderer Seitenzählung und anderem Seitenumbruch. Der erste Band endet nach „L’instance de la lettre“. Der zweite Band enthält außerdem Lacans Vorwort zur ersten Taschenbuchausgabe von 1970.

Es gibt also zwei offizielle Gesamtausgaben der Écrits: die Ausgabe von 1966 und den Texte intégral von 1999.

*.

Die zweite englische Übersetzung übernimmt den Titel der französischen Vorlage:

  • Écrits. Übersetzt von Bruce Fink in Zusammenarbeit mit Héloise Fink und Russell Grigg. Norton, New York u.a. 2006

Diese Übersetzung ist vollständig..

Schriften

Die deutschen Übersetzungen der Écrits tragen den Titel „Schriften“. Es gibt zwei unterschiedliche Ausgaben: die von Norbert Haas herausgegebene unvollständige und erweiterte dreibändige Ausgabe, die von 1973 bis 1980 veröffentlicht wurde, und die von Hans-Dieter Gondek übersetzte vollständige zweibändige Ausgabe, die noch nicht erschienen ist.

*

Schriften in drei Bänden. Ausgewählt und herausgegeben von Norbert Haas.

– Schriften I. 1. Auflage. Walter-Verlag, Olten und Freiburg im Breisgau 1973.– Text- und seitenidentischer Nachdruck im Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 1975 (auf dem Umschlag mit einer arabischen 1, auf dem Innentitel mit einer römischen I).– Nachdruck als 3., korrigierte Auflage Quadriga, Weinheim u.a. 1991.– 4., durchgesehene Auflage ebenda 1996
Schriften II. 1. Auflage Walter-Verlag, Olten und Freiburg im Breisgau 1975.– 2. Auflage Quadriga, Weinheim u.a. 1986.– 3., korrigierte Auflage ebenda 1991
– Schriften III. 1. Auflage Walter-Verlag, Olten und Freiburg im Breisgau 1980.– 2. Auflage ebenda 1986.– 2. Auflage Quadriga, Weinheim 1986.– 3., korrigierte Auflage ebenda 1994

Diese  Übersetzung der Écrits ist eine Auswahlausgabe, man findet hier zwei Drittel der in den Écrits enthaltenen Aufsätze.

Haas hat in seine Ausgabe der Schriften drei Texte aufgenommen, die in den „Écrits“ nicht enthalten sind:
Vorwort zur deutschen Ausgabe meiner ausgewählten Schriften (zuerst veröffentlicht 1973). In: Schriften II, S. 7-14
Die Familie (zuerst veröffentlicht 1938). In: Schriften III, S. 39-100
Maurice Merleau-Ponty (zuerst veröffentlicht 1961). In: Schriften III, S. 237-249

*

Schriften in zwei Bänden. Vollständiger Text. Übersetzt von Hans-Dieter Gondek.

Dieser Ausgabe erscheint bei Turia und Kant. Sie ist noch nicht erschienen, die Veröffentlichung wurde für 2014 angekündigt und auf unbestimmte Zeit verschoben.  Es handelt sich, wie der Verlag betont, um eine Übersetzung nicht der Écrits von 1966, sondern des Texte integrale von 1999. Wie die Vorlage von 1999 soll auch die Übersetzung zwei Bände umfassen. Die geplanten Titelbezeichnungen sind: „Schriften I. Vollständiger Text“ und „Schriften II. Vollständiger Text“.

Zuordnung der Schriften zu den Écrits

Das folgende Verzeichnis führt die in den „Écrits“ von 1966 enthaltenen Texte auf, in der Reihenfolge, in der sie dort abgedruckt sind, und weist nach, ob und wo die Übersetzungen zu finden sind. Mit Schriften I, II und III ist die Ausgabe von Norbert Haas gemeint.

Ouverture de ce receuil
– zuerst veröffentlicht 1966 in den Écrits
Écrits S. 9 -10
– nicht ins Deutsche übersetzt

Le séminaire sur „La lettre volée“
– überarbeitete und mit einer Erläuterung versehene Fassung der Vorlesung vom 26. Apriel 1955 (Seminar 2, 1954-55, „Das Ich in der Theorie Freuds und in der Technik der Psychoanalyse“), redigiert Mitte Mai bis Mitte August 1956,
– zuerst veröffentlicht in: La Psychanalyse, 2. Jg. (1957), S. 1-44
Écrits S. 11-61 (gegenüber der Veröffentlichung von 1957 erweitert um eine „Parenthese der Parenthesen“ von 1966)
– dt.: Das Seminar über E. A. Poes „Der entwendete Brief“. Übers. v. Rodolphe Gasché. In: Schriften I, S. 7-60

De nos antécédents
– zuerst veröffentlicht 1966 in den Écrits
Écrits S. 65-72
– dt.: Von dem, was uns vorausging. Übers. v. Norbert Haas. In: Schriften III, S. 7-14

Au-delà du „Principe de réalité“
– geschrieben 1936,
– zuerst veröffentlicht in: L’Évolution psychiatrique, 1936, S.67-86
Écrits S. 73-92
– dt.: Jenseits des „Realitätsprinzips“. Übers. v. Franz Kaltenbeck. In: Schriften III, S. 15-37

Le stade du miroir comme formateur de la fonction du je telle qu’elle nous est révélée dans l’expérience psychanalytique
– Vortrag von 1949 auf dem 16. Internationalen Kongress für Psychoanalye in Zürich
– zuerst veröffentlicht in: Revue française de psychanalyse, 13. Jg. (1949), S. 449-455
Écrits S. 93-100
– dt.: Das Spiegelstadium als Bildner der Ichfunktion, wie sie uns in der psychoanalytischen Erfahrung erscheint. Übers. v. Peter Stehlin. In: Schriften I, S. 61-70

L’agressivité en psychanalyse
– Vortrag von 1948 auf dem XIe Congrès des psychanalystes de langue française in Brüssel
– zuerst veröffentlicht in: Revue française de psychanalyse, 12. Jg. (1948), S. 367-388
Écrits S. 101-124
– nicht ins Deutsche übersetzt

Introduction théorique aux fonctions de la psychanalyse en criminologie (mit Michel Cénac)
– Vortrag von 1950 auf der XIIIe Conférence des psychanalystes de langue française
– zuerst veröffentlicht in: Revue française de psychanalyse, 15. Jg. (1951), S. 7-29
Écrits S. 125-150
– nicht ins Deutsche übersetzt

Propos sur la causalité psychique
– Vortrag von 1946 auf den Journées psychiatriques in Bonneval
– zuerst veröffentlicht in: L’Évolution psychiatrique, 1947, S. 123-165
Écrits S. 151-193
– dt.: Vortrag über die psychische Kausalität. Übers. v. Hans-Joachim Metzger. In: Schriften III, S. 101-121

Le temps logique et l’assertition de certitude anticipée. Un nouveau sophisme
– geschrieben 1945
– zuerst veröffentlicht in: Cahiers d’Art, „1940-1945
Écrits S. 197-213
– dt.: Die logische Zeit und die Assertion der antizipierten Gewissheit. Ein neues Sophisma. Übers. v. Hans-Joachim Metzger. In: Schriften III, S. 123-171

Intervention sur le transfert
– Redebeitrag von 1951 auf dem Congrès dit des psychanalystes de langue romane
– zuerst veröffentlicht in: Revue française de psychanalyse, 16. Jg. (1952), S. 154-163
Écrits S. 215-226
– nicht ins Deutsche übersetzt

Du sujet enfin en question
– zuerst veröffentlicht 1966 in den Écrits
Écrits S. 229-236
– nicht ins Deutsche übersetzt

Fonction et champ de la parole et du langage en psychanalyse
– Vortrag, der am 26. und 27. September 1953 in Rom gehalten wurde
– zuerst veröffentlicht in: La Psychanalyse, 1. Jg. (1956), S. 81-166
Écrits S. 237-322
– dt.: Funktion und Feld des Sprechens und der Sprache in der Psychoanalyse. Übers. v. Klaus Laermann. In: Schriften I, S. 71-169

Variantes de la cure-type
– geschrieben 1955
– zuerst veröffentlicht in: Encyclopédie médico-chirurgicale, Psychiatrie, Bd. 3, 2-1955, Faszikel 37812-c10
Écrits S. 323-362
– nicht ins Deutsche übersetzt

D’un dessein
– zuerst veröffentlicht 1966 in den Ecrits
Écrits S. 363-367
– dt.: Von einer Absicht. Übers. v. Ursula Rütt-Förster. In: Schriften III, S. 175-178

Introduction au commentaire de Jean Hyppolite sur la „Verneinung“ de Freud
– Überarbeitung eines Teils der Vorlesung vom 10. Februar 1954 (Seminar 1 (1953-54), „Freuds technische Schriften“)
– zuerst veröffentlicht in: La Psychanalyse, 1. Jg. (1956), S. 17-28
Écrits S. 369-380
– dt.: Einführung zum Kommentar von Jean Hyppolite über die „Verneinung“ von Freud. Übers. v. Ursula Rütt-Förster. In: Schriften III, S. 171-190

Réponse au commentaire de Jean Hyppolite sur la „Verneinung“ de Freud
– Überarbeitung eines Teils der Vorlesung vom 10. Februar 1954 (Seminar 1 (1953-54), „Freuds technische Schriften“)
– zuerst veröffentlicht in: La Psychanalyse, 1. Jg. (1956), S. 41-49
Écrits S. 381-399
– dt.: Antwort auf den Kommentar von Jean Hyppolite über die „Verneinung“ von Freud. Übers. v. Ursula Rütt-Förster. In: Schriften III, S. 201-219

La chose freudienne ou Sens du retour à Freud en psychanalyse
– Ausarbeitung eines Vortrags vom 7. November 1955
– zuerst veröffentlicht in: L’Évolution psychiatrique, 1956, S. 225-252
Écrits S. 401-436
– dt: Das Freudsche Ding oder der Sinn einer Rückkehr zu Freud in der Psychoanalyse. Übers. von Monika Mager. Turia + Kant, Wien 2005, 2. Aufl. 2011

La psychanalyse et son enseignement
– Vortrag von 1957
– zuerst veröffentlicht in: Bulletin de la Société française de philosophie, 49. Jg. (1957), S. 65-85
Écrits S. 437-458
– nicht ins Deutsche übersetzt

Situation de la psychanalyse et formation du psychanalyste en 1956
– Zweite Version
– zuerst veröffentlicht in: Les Études philosophiques, 1956, Sonderheft zum 100. Geburtstag von Freud
Écrits S. 459-591
– nicht ins Deutsche übersetzt

L’instance de la lettre dans l’inconscient ou la raison depuis Freud
– Vortrag am 9. Mai 1957 im Hörsaal Descartes der Sorbonne, auf Einladung der Groupe de philosophie de la Fédération des étudiants des Lettres
– Redigiert vom 14. bis zum 16. Mai 1957
zuerst veröffentlicht in: La Psychanalyse, 2. Jg. (1957), S. 47-81
Écrits S. 493-528
– dt.: Das Drängen des Buchstabens im Unbewussten oder die Vernunft seit Freud. Übers. v. Norbert Haas. In: Schriften II, S. 15-55

D’une question préliminaire à tout traitement possible de la psychose
– Zusammenfassung der beiden ersten Trisemester von Seminar 3 (1955-56), „Die Psychosen“, geschrieben Dezember 1957/Januar 1958
– Zuerst veröffentlicht in: La Psychanalyse, 4. Jg. (1958), S. 1-50
Écrits S. 531-584
– dt.: Über eine Frage, die jeder möglichen Behandlung der Psychose vorausgeht. Übers. v. Chantal Creusot und Norbert Haas. In: Schriften II, S. 61-117

La direction de la cure et les principes des son pouvoir
– Vortrag von Juli 1958
– überarbeitet Ostern 1960
– zuerst veröffentlicht in: La Psychanalyse, 6. Jg. (1961), S. 149-206
Écrits S. 589-645
– dt.: Die Ausrichtung der Kur und die Prinzipien ihrer Macht. Übers. v. Norbert Haas. In: Schriften 1, S. 171-239

Remarque sur le rapport de Daniel Lagache: „Psychanalyse et structure de la personnalité“
– Vortrag von 1958, Endfassung 1960
– zuerst veröffentlicht in: La Psychanalyse, 6. Jg. (1961), S. 149-206
Écrits S. 647-684
– Teilübersetzung in diesem Blog: Teil III: Ideale der Person. Übers. von Rolf Nemitz und Gerhard Herrgott, Februar 2012

La signification du phallus. Die Bedeutung des Phallus
– deutscher Untertitel im Original
– Vortrag vom 8. Mai 1958 im Max-Planck-Institut für Psychiatrie in München, auf deutsch gehalten
– zuerst veröffentlicht 1966 in den Écrits
Écrits S. 685-695
– dt.: Die Bedeutung des Phallus. Übers. v. Chantal Creusot, Norbert Haas und Samuel M. Weber. In: Schriften II, S. 119-132

À la mémoire d’Ernest Jones: Sur sa théorie du symbolisme
– verfasst Januar bis März 1959
– zuerst veröffentlicht in: La psychanalyse, 5. Jg. (1960), S. 1-20
Écrits S. 697-717
– nicht ins Deutsche übersetzt

D’un syllabaire àpres coup
– geschrieben 1966, zuerst veröffentlicht 1966 in den Écrits
Écrits S. 717-724
– nicht ins Deutsche übersetzt

Propos directifs pour un Congrès sur la sexualité féminine
– geschrieben 1958 für einen Kongress im Jahr 1960, zuerst veröffentlicht 1962
Écrits S. 725-736
– dt.: Leitsätze für einen Kongreß über weibliche Sexualität. Übers. v. Monika Metzger. In: Schriften III, S. 223-235

Jeunesse de Gide ou la lettre et le désir
– zuerst veröffentlicht 1958
Écrits S. 739-764
– nicht ins Deutsche übersetzt

Kant avec Sade
– geschrieben 1962, fertiggestellt im September 1962, zuerst veröffentlicht im April 1963 in der Zeitschrift Critique, 17. Jg., Nr. 191, S. 291-313, im Internet hier
Écrits S. 765-790; die 1966 in den Écrits veröffentlichte Version ist eine zweite, überarbeitete Fassung
– dt.: Kant mit Sade. Übers. v. Wolfgang Fietkau. In: Schriften II, S. 133-163, die Übersetzung bezieht sich auf die Fassung von 1966
– Überarbeitung dieser Übersetzung durch Mai Wegener hier, auch in einer interlinearen Version
– Eine tabellarische Gegenüberstellung der beiden Fassungen (1963 und 1966) bietet Jean Allouch: Ça de Kant, cas de Sade. Érotologie analytique III. Sur „Kant avec Sade“ de Jacques Lacan. Cahier de l’Unebévue, Paris 2001, Annexe IV, S. 161-195

Subversion du sujet et dialectique du désir dans l’inconscient freudien
– Vortrag von 1960, geschrieben 19621, zuerst veröffentlicht 1966 in den Écrits
Écrits 793-827
– dt.: Subversion des Subjekts und Dialektik des Begehrens im Freudschen Unbewussten. Übers. v. Chantal Creusot und Norbert Haas. In: Schriften II, S. 165-204

Position de l’inconscient
– Redebeiträge von 1960, überarbeitet 1964, zuerst veröffentlicht 1966
Écrits S. 829-850
– dt.: (a) Die Stellung des Unbewussten. Übers. v. Norbert Haas. In: Schriften II, S. 205-230.- (b) Position des Unbewussten. Übers. v. Regula Schindler. In: Riss, 22. Jg. (2006), Heft 63, S. 13-38

Du „Trieb“ de Freud et du désir du psychanalyste
– Redebeiträge von 1964, hierauf beruhender Vortrag von 1964, zuerst veröffentlicht 1966 in den Écrits
Écrits S. 851-854
– dt.: Über den „Trieb“ bei Freud und das Begehren des Psychoanalytikers. Übersetzt von Christian Kupke. In: Christian Kupke (Hg.): Lacan – Trieb und Begehren. Parodos, Berlin 2007, S. 13-17

La science et la vérité
– Stenogramm der Eröffnungsvorlesung vom 1. Dezember 1965 von Seminar 13, 1965-66, „Das Objekt der Psychoanalyse“, zuerst veröffentlicht 1966
Écrits S. 855-877
– dt.: Die Wissenschaft und die Wahrheit. Übers. v. Hans-Jörg Rheinberger. In: Schriften II, S. 231-257

Appendice I:
Commentaire parlé sur la „Verneinung“ de Freud, par Jean Hyppolite
– Vortrag vom 10. Februar 1954
Écrits S. 879-887
– dt.: Jean Hyppolite: Gesprochener Kommentar über die „Verneinung“ von Freud. Übers. v. Ursula Rütt-Förster. In: Schriften III, S. 191-200

Appendice II:
La métaphore du sujet
– Redebeitrag von 1960, überarbeitet 1961, zuerst veröffentlicht in den Écrits, 2. Auflage von 1966
Écrits S. 889-892
– dt.: Die Metapher des Subjekts. Übers. v. Chantal Creusot und Norbert Haas. In: Schriften II, S. 56-59

Anmerkungen

Zum Seitenanfang

  1. Vgl. den Hinweis von Jacques-Alain Miller in seiner Ausgabe von Seminar 5 von 1957/58, Die Bildungen des Unbewussten, Version Miller/Gondek, S. 602.