In eigener Sache

Zurück von den Toten

wordpresshacking345543 - zu: In eigener SacheVom 31. Mai bis zum 8. Juni gabs hier nichts zu se­hen – der Blog war „ge­hackt wor­den“. Es gibt, welt­weit, An­grif­fe von Bot­nets ge­gen In­ter­net­sei­ten, vor al­lem ge­gen sol­che, die – wie die­se hier – auf der Soft­ware von Wor­d­Press be­ru­hen.

Die Da­tei­en der letz­ten elf Bei­trä­ge sind de­fi­ni­tiv ver­nich­tet; ich wer­de ver­su­chen, sie zu re­kon­stru­ie­ren. Von den äl­te­ren Ein­trä­gen gab es ein Back­up, je­doch wer­den ei­ni­ge Zei­chen falsch dar­ge­stellt. Nach und nach wer­de ich die­se Ar­ti­kel aus­bes­sern, von den jün­ge­ren hin zu den äl­te­ren. Falls Sie auf Ar­ti­kel mit Zei­chen­sa­lat sto­ßen: sor­ry, das sind Ar­ti­kel, die ich noch nicht be­ar­bei­tet habe.

Die Lis­te der E-Mail-Adres­sen, die beim Er­schei­nen ei­nes neu­en Ar­ti­kels eine Be­nach­rich­ti­gung er­hal­ten, ist zer­stört wor­den. Wer über neue Bei­trä­ge in­for­miert wer­den will, muss sich also lei­der er­neut ein­tra­gen (rechts, un­ter „Be­nach­rich­ti­gung über neue Ar­ti­kel“).

Herz­li­chen Dank an Frau Meichs­ner-Gol­ze, die mir beim Wie­der­her­stel­len der Sei­te ge­hol­fen hat.

Gra­phik von die­ser Sei­te


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.