Ein Signifikant ist das, wodurch für einen anderen Signifikanten das Subjekt repräsentiert wird.“

Zwei­te Fas­sung
Die Sen­tenz un­ter­schei­det zwei Si­gni­fi­kan­ten, wo­bei der eine für den an­de­ren das Sub­jekt re­prä­sen­tiert. Was heißt hier „re­prä­sen­tiert“?
Was ist der er­s­te Si­gni­fi­kant und was der zwei­te?

mehr …

Das Reale: früh, konstant, einfach

In der Se­kun­där­li­te­ra­tur liest man im­mer wie­der: La­can ver­fügt in den frü­hen Se­mi­na­ren noch nicht über ei­nen Be­griff des Rea­len, sein Be­griff des Rea­len hat sich be­son­ders stark ver­än­dert, und er ist be­son­ders kom­pli­ziert. Kei­nes­wegs. La­cans Be­griff des Rea­len ist alt, sta­bil und sim­pel.

mehr …