Kommentar zu Lacans Vorlesung vom 9. Dezember 1975

Kri­tik an Chomsky:
– Die Spra­che ist kein Or­gan, das sich voll­stän­dig selbst er­fas­sen kann
– Die Spra­che macht Loch im Rea­len und er­zeugt das ge­spal­tene Subjekt
– Chomsky er­setzt den Zu­sam­men­hang zwi­schen Spra­che und Sym­ptom durch den zwi­schen Spra­che und Rea­lem

Der borromäische Knoten: Konsistenz, Ex-sistenz und Loch

mehr ...