Lacans Formel für den Trieb im Unbewussten: $◊D

L'hommeAusführliche Erläuterung der Formel ($ ◊ D) im Graphen des Begehrens.
Anhand der Seminare 5, Die Bildungen des Unbewussten, bis 11, Die vier Grundbegriffe, sowie der Aufsätze Die Ausrichtung der Kur und Subversion des Subjekts.

mehr ...

Der Graph des Begehrens oder Auf der Suche nach dem „Schreibbegehren“

Wie funktioniert das „Schreibbegehren“? Wie lässt sich dieser Terminus an Lacans Theorie des Begehrens anschließen? Hier eine Annäherung, gestützt auf einen autobiographischen Text von Ian McEwan. Zugleich: Einführung in Lacans Graphen des Begehrens am Beispiel der Frage nach dem „Schreibbegehren“.

mehr ...

Die Metonymie des Begehrens meiner Mutter (und die mutmaßliche Antwort meines Vaters)

Wenn meine Mutter eines ihrer Kinder suchte, spulte sie meist die ganze Kette der Namen ab. Wenn ich gemeint war, hörte ich: „Hannelore Doris Klaus Peter Rolf!“ Warum?

mehr ...

Meine Metonymie des Begehrens

Ich bestelle in einer Buchhandlung oder in einer Bibliothek ein Buch; das ist ein Anspruch, eine Forderung. Mit ihr möchte ich meinen Informationshunger befriedigen, ein Bedürfnis (kein Bedürfnis? für mich schon). Und was geschieht? Kaum habe ich das Buch in Händen, bestelle ich ein zweites, ein drittes, ein viertes …

mehr ...