Jacques Lacan: Vorlesungen über Las meninas von Velázquez (Übersetzung) – Teil I

Ers­te deut­sche Über­set­zung von La­cans Las-meni­nas-Vor­le­sun­gen

An­kün­di­gung der Las-meni­nas-Vor­le­sun­gen (27. April 1966, Aus­zug)

Der Punkt des se­hen­den Sub­jekts und der Punkt des bli­cken­den Sub­jekts (4. Mai 1966)

mehr …

Der Graph des Begehrens oder Auf der Suche nach dem „Schreibbegehren“

Wie funk­tio­niert das „Schreib­be­geh­ren“? Wie lässt sich die­ser Ter­mi­nus an La­cans Theo­rie des Be­geh­rens an­schlie­ßen? Hier eine An­nä­he­rung, ge­stützt auf ei­nen au­to­bio­gra­phi­schen Text von Ian McE­wan. Zu­gleich: Ein­füh­rung in La­cans Gra­phen des Be­geh­rens am Bei­spiel der Fra­ge nach dem „Schreib­be­geh­ren“.

mehr …

Lacans Formel des Phantasmas oder Ein Tomatenwurf

Power of Pussy

Am 13. Sep­tem­ber jährt sich der To­ma­ten­wurf , der als In­iti­al­zün­dung der neu­en Frau­en­be­we­gung in Deutsch­land gilt. Hier, zur Fei­er des Er­eig­nis­ses, ein Be­schrei­bungs­ver­such – mit Jac­ques La­can.

mehr …

Saurons Blick

Sau­ron, der Herr der Rin­ge aus Der Herr der Rin­ge, er­scheint meist als Lid­lo­ses Auge. In Pe­ter Jack­sons Ver­fil­mung krönt es die Fes­tung Barad-dûr. Hier eine von La­can in­spi­rier­te Deu­tung des Lid­lo­sen Au­ges: die ima­gi­nä­re Kas­tra­ti­on und der Blick als Ob­jekt a.

mehr …