Jacques Lacan: Das Reale ist das Unmögliche. Übersetzung und Erläuterung ausgewählter Passagen aus Seminar 9, Die Identifizierung

Das Rea­le ist das Un­mög­li­che.“ Die­ses Theo­rem ent­wi­ckelt La­can zu­erst in Se­mi­nar 9, Die Iden­ti­fi­zie­rung, von 1961/62.
Über­set­zung, Er­läu­te­rung und Sys­te­ma­ti­sie­rung al­ler ein­schlä­gi­gen Pas­sa­gen.

mehr …

Jacques Lacan: Seminar XVIII, 5. Sitzung (10. März 1971), Übersetzung

Se­mi­nar 18, „Über ei­nen Dis­kurs, der nicht vom Schein wäre“ (1971)
Voll­stän­di­ge Über­set­zung, Teil 5/10

The­men:
L’achose (das Un­ding)
– Zu Der­ri­das Gram­ma­to­lo­gie
– Spre­chen über Ge­schrie­be­nes: Gra­phen und Spre­chen, Wis­sen­schaft und Schrift
– Pro­gram­mie­rung und Un­be­wuss­tes
– Rück­wir­kung des Ge­schrie­be­nen auf das Spre­chen
– Das Ge­schrie­be­ne als Wort­vor­stel­lung
– Das Se­mi­nar über Poes Ent­wen­de­ten Brief

mehr …

Lacans Formel für den Trieb im Unbewussten: $◊D

L'hommeAus­führ­li­che Er­läu­te­rung der For­mel ($ ◊ D) im Gra­phen des Be­geh­rens.
An­hand der Se­mi­na­re 5, Die Bil­dun­gen des Un­be­wuss­ten, bis 11, Die vier Grund­be­grif­fe, so­wie der Auf­sät­ze Die Aus­rich­tung der Kur und Sub­ver­si­on des Sub­jekts.

mehr …